Aktuelles Badminton Fussball Gymnastik Hundesport Line Dance Laufgruppe Schach Tischtennis Volleyball Sportliche Angebote Sponsoren Vorstand Kontakt

Mai

XXVII. Töplitzer Insellauf

Staffelsieg Ü 40

Am 03.05.2017 gab es das aus dem November verlegte Hinspiel gegen Eintracht Falkensee. Mit bisher nur Siegen auf dem Konto und einem klaren Vorsprung vor dem Tabellen 2., konnte man beruhigt in dieses Spiel gehen. Ein Sieg aus noch 4 Pflichtspielen würde zum Staffelsieg reichen. Die Anfangsphase bstimmte die Ü40 aus Töplitz deutlich und mit dem 1:0 in der 25. Minute ging man verdient in Führung.

Anschließend spielten plötzlich wieder alle auf Angriff und wollten das 2:0 so sehr, dass man ohne Klaus im Tor mehrere Kontertore hätte fangen können.
In der 2. Halbzeit blieb es ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten.

Dieses 1:0 durch Mirko Schulz (Joe) blieb aber der Siegtreffer und damit der Staffelsieg in der Kreisklasse A der Ü40.
..........................

Nur zwei Tage später (05.05.) gab es bereits das nächste Spiel. Diesmal gegen die 1. Mannschaft des Schönwalder SV.
Die Voraussetzungen waren schlecht, denn man fuhr ohne einen Wechselspieler.

Die schnelle Führung zum 2:0 für Schönwalde brachten einige Unsicherheiten ins Spiel der Töplitzer, doch der Anschlusstreffer durch Timo Grau in der 24. Minute machte noch Hoffnung auf die 2. Halbzeit.
Ein ständiger Schlagabtausch und klare Fehler im Abwehrspiel brachten trotz guter Stürmerleistung (Timo noch ein Tor und Mirko Schulz 2 Tore) am Ende nur ein 6:4 für Schönwalde. Im Spiel gab es durch die schweren Verletzungen von Timo Grau und Ingo Breddin zusätzlich viel Unruhe.
Die erste Niederlage in der Saison schmerzt, aber man weiß auch, dass bei einem besseren taktischen Verhalten mehr drin gewesen wäre.
................................


Am 10.05. fuhr die Ü40 nach Falkensee zum Rückspiel. Bei tollem Wetter wurden Bilder geschossen und der Pokal des Staffelsiegers übergeben. Es sollte ein schönes Spiel werden, denn der Ausgang war im Grunde egal. Klaus Herber, Timo Grau und Ingo Breddin waren immer noch verletzt und kamen trotzdem mit zum Fototermin !!!

Rene Schulz ging zum 1. Mal zwischen die Pfosten in Töplitz und hatte dabei keinen guten Tag erwischt.
Das 1:0 von Falkensee konnte gleich durch Michael Behrens ausgeglichen werden. Auch die kurzzeitige Führung mit 2:1 wurde wieder durch Michael Behrens nach der Halbzeit ausgeglichen.
Doch die zwei unglücklichen Torwartfehler durch eine direkt verwandelte Ecke und dem "ins Gras schlagen" beim Versuch eines weiten Abschlages (der Ball fiel dabei dem Gegner direkt vor den Fuß) ärgerten Rene Schulz so sehr, dass er sich sofort als Spieler einwechselte und Gerd-Uwe Barge das Tor übernahm.
Diese Variante und der unbedingte Wille sich nicht als Staffelsieger geschlagen zu geben brachte noch einmal tolle letzte 5 Minuten. Erst spielten Micha und Rene einen tollen Doppelpass mit Abschluss zum 3. Tor für Micha und dann erziehlte tatsächlich der "Unglückstorhüter" Rene, nach einem langen Pass das 4:4 und damit den super Endstand.
Es wurde gefeiert wie ein Sieg und die Stimmung im Team war außergewöhnlich.
Deshalb macht es so viel Spaß auch mit "um die 50" in 7 Tagen 3 Spiele zu bestreiten. [MB]

Saisonabschluss Ü40

Zum Abschluss der Saison wollten wir noch einmal zum Auswärtsspiel nach Deetz fahren. Dort wollten wir zeigen warum wir Staffelsieger geworden sind. Leider haben die letzten Spiele so viele Verletzte hervorgebracht, dass ein Antreten nicht möglich war. Unsere Absage (bei nur 5 spielfähigen Fußballern) war zwar die logische Konsequenz, doch brachte uns auch 50,00 € Strafe ein. Ein wirklich doofes Ende einer tollen Saison. Besondere Freude bereitet uns der außergewöhnliche Blick auf die Torschützenkrone ... [Mehr]

Töplitzer Rennsteig - Nachlese

Montag, den 22.05.2017, Dorfplatz ca. 16:00 Uhr

Kurzer Einkauf, Volker Hagen an der Kasse mit der Frage „Wann ist denn der Rennsteiglauf?“, Antwort: „Schon gewesen, wir waren am Sonnabend dort!“.
Darauf machte sich ein Kunde bemerkbar mit dem Hinweis: „Sein Kumpel vor der Tür war auch dabei“.
Wir verstauten unseren Einkauf und gingen raus, um den Kumpel zu begrüßen, der auch gleich aus einer Gruppe von ca. 10 Frauen und Männern heraustrat und seine diesjährige Marathonteilnahme bestätigte. Siebenter geworden, bisher 39 Teilnahmen, beim 40. Lauf soll es wieder Supermarathonsein, dann mit 79 Jahren.
Damit noch nicht genug: Eine Frau bekannte sich zu 10 Teilnahmen mit besten Platzierungen und einem Altersklassensieg beim Marathon.
Da musste ich meine 37 Teilnahmen auch offenbaren. Reichlich Gesprächsstoff auch zur Erheiterung der Gruppe, die sicher noch weitere Teilnahmen hätten nennen können. An die 100 Zieleinläufe wären wohl locker hier auf dem Dorfplatz zusammengekommen.
Zur Gruppe: Sie sind aus Erfurt angereist, um per Fahrrad Potsdam und Berliner Randlagen zu erkunden, so 50 bis 60 km pro Tag.
Viel Spaß dabei. Man wird sich erinnern: Töplitz? Das war doch das Dorf mit den Rennsteigläufern!

von G. u. J. Jente

Weitere Infos und Bilder zum Rennsteiglauf auf den Seiten der Läufer!!!