Aktuelles Badminton Fussball Gymnastik Hundesport Line Dance Laufgruppe Schach Schützensport Tischtennis Volleyball Sportliche Angebote Sponsoren Vorstand Kontakt

Oktober

Obedience Landesmeisterschaft

Obedience Landesmeisterschaft des DVG LV Berlin Brandenburg e.V.

Am 03. Oktober 2015 starteten Enzo und ich bei der o.g. Meisterschaft. Nicht mit dem Ziel Landesmeister zu werden sondern eine gute Prüfung zu laufen. 17 Monate Vorbereitungszeit lagen hinter uns. Warum so lange? Obedience beutet so viel wie "Unterordnung in Perfektion" und da gab es viel zu tun für Enzo und mich.

Am 03. Oktober waren wir dann auf den Punkt genau fit. Eine grandiose Leistung so sagte der Leistungsrichter, das ist mehr Wert als alle Punkte oder die Platzierung.
Landesmeister kann man nur in der Klasse 3 werden, wir sind in der Klasse 1 Zweite geworden.

Ein dickes Dankeschön möchte ich an dieser Stelle dem Vorstand der SG Töplitz aussprechen. Trainierten wir im letzten Jahr mit Taschenlampen im Vereinsheim, so verfügt der Hundeplatz jetzt über Strom, nicht nur deshalb kann ich sagen die Trainingsbedingungen wurde immer besser, sondern sind optimal.

Regina Leyer mit Enzo

Erste Hilfe Kurs

Der 1. Erste-Hilfe-Kurs für Hundehalter in Töplitz!

Am 10.10.2015 fand bei der SG Töplitz der 1. Erste-Hilfe-Kurs für Hundehalter statt.

Die Sektion Hundesport hatte diesen in Zusammenarbeit mit der Tierärztin Frau Dr. Inga Vetrella-Paare, als Referentin, in Ihrem Vereinsheim auf dem Hundeplatz am Ortseingang von Töplitz organisiert.

Es haben sich insgesamt 13 Hunde verschiedenster Rassen und Alter mit ihren 16 Besitzern an diesem kalten aber sonnigen Tag die Grundlagen der Ersten Hilfe am Hund in Theorie und Praxis erklären lassen.

Die Theorie erfolgte in Form eines Diavortrages mit den identischen Unterlagen für jeden Teilnehmer in Papierform um später das eine oder andere nochmal nachzulesen. Sehr anschaulich waren dazu die zahlreichen interessanten Beispiele aus der langjährigen Praxis der Tierärztin. Themen waren unteranderem: Schnitt-, Schuss-, und Bissverletzungen, Frakturen und Luxaktionen, Durchfälle und Erbrechen, Magendrehungen, Vergiftungen, Insektenstiche sowie Hitzschlag und Unterkühlung.

Während des Vortrages und am Schluss wurden von den Teilnehmern viele Fragen zu den einen oder anderen Problemen gestellt und es entwickelte sich aus mancher Frage ein Übergang zum nächsten Thema.

Als wir die Theorie beendet hatten, durften alle ihre Hunde auf den Platz holen und die Besitzer haben nach Anleitung der Referentin an ihren eigenen Hunden ausprobieren können, wie man richtig Verbände anlegt, einen provisorischen Maulkorb herstellt und anlegt. Der heiße Tipp der Tierärztin, eine haushaltsübliche Frischhaltefolie als Verband zu benutzen zauberte einige Schmunzler auf den Gesichtern der Teilnehmer. Aber sie hatte Recht, wie sie uns gleich an einem Hund vorführte.

Ich denke, wir alle haben viel gelernt an diesem Tag und können nun viel besser einschätzen, ob es ein Notfall ist und wir zum Tierarzt fahren müssen oder wir unserem Tier selber helfen können.

An dieser Stelle möchte ich mich bedanken bei Ingo, der den Platz so schön gemäht und gesäubert hat, bei allen Mitgliedern die mir geholfen haben die Veranstaltung durchzuführen und natürlich bei Frau Dr. Inga Vetrella-Paare die uns einen lebhaften und interessanten Nachmittag geboten hat.

A. Benens